Deutschland sucht die Ideenschmiede

Es gibt 97 Regionen in Deutschland. Der Patentatlas Deutschland untersucht diese Regionen nach ihrer Innovationskraft. Er fragt schlicht danach: Welche Region hat die meisten guten Ideen?

In den Kategorien „Patentintensität“ und „Patentdichte“ kommt Ostwürttemberg jeweils auf den zweiten Platz – hinter Stuttgart (Hut ab vor der Landeshauptstadt!), aber vor München. In der Kategorie „Patentdynamik" ist Ostwürttemberg die Nummer 1. Wie gesagt, die Nummer 1 unter 97 Regionen.

Genetischer Code?

Der Schwabe ist bekanntlich ein Tüftler. Möglicherweise hat sich das mittlerweile auch schon in seine Gen-Struktur eingeschrieben, wichtiger aber ist die mittelständisch geprägte Wirtschaftsstruktur mit technischem Fortschritt als entscheidende Triebfeder. In Ostwürttemberg, schwäbischem Kernland sozusagen, ist dieses Phänomen noch einmal verdichteter und intensiver zu beobachten.

Das ABC von F & E

Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung sind bei den ostwürttembergischen Unternehmen überproportional hoch. Wir haben übergeordnete Forschungs- und Transferzentren, wir formulieren unsere Ziele im Rahmen der Zukunftsinitiative 2015, wir vergeben alljährlich den Innovationspreis für Talente und Patente, unsere Bildungslandschaft ist gut vernetzt mit der Wirtschaft – kurz: der Raum für Talente und Patente fällt nicht vom Himmel, sondern wird intensiv gepflegt. Das Resultat ist ein deutschlandweit einmaliges Umfeld, das Menschen mit Ideen, Phantasie und Kreativität motiviert und mobilisiert.

An den Wurzeln der europäischen Eisenverarbeitung

Bildrechte: SHW AG
Weiterlesen …

„Ich bin ein Ostwürttemberger“

Bildrechte: Steiff Museum

Sprach der Teddy und eroberte die Welt

Weiterlesen …