Freie Fahrt für Öko-Liner

Freie Fahrt für Öko-Liner

Die Lang-Lkw mit der Fachkräftekampagne fahren jetzt auch auf der A7.
(Foto: Spedition Schwarz)

Die Spedition Schwarz aus Herbrechtingen beteiligt sich an dem bundesweiten Feldversuch für Lang-Lkw. Jetzt dürfen die beiden 25 Meter langen Fahrzeuge der Spedition auf ihrer Route auch die A7 befahren. Hierzu gab es vor kurzem die offizielle Erlaubnis.

Firmen-Chef Thomas Schwarz bezeichnet die Fahrzeuge als “Öko-Liner”: Durch das größere Ladevolumen wird weniger CO2 produziert. Denn es können weniger Fahrzeuge eingesetzt werden. Außerdem belasten die Lang-Lkw Brücken und Straßen weniger und erreichen eine höhere Bremsleistung. In den letzten drei Jahren hat es nach Aussagen des Speditionsunternehmens mit den Lkw weder Unfälle noch Probleme gegeben, auch nicht in Kreisverkehren.

Übrigens: Die Spedition Schwarz bringt mit ihren Lang-Lkw auch die Fachkräftekampagne Ostwürttemberg auf die Autobahn und sorgt damit für Bekanntheit über die Grenzen der Region hinaus. Die Kampagne ist als überdimensionale Anzeige auf die Lkw-Plane gedruckt. 

Zurück