Wer, wie was? Wieso, weshalb warum?

Jetzt mal ehrlich und die Erwachsenen gefragt: Was blubbert eigentlich, wenn es im kochenden Wasser blubbert? Warum heißt Blaukraut manchmal Rotkraut? Und wieso laufen Wassertropfe am Fenster hinab?

Die Natur steckt voller Phänomene und was schon Erwachsene ins Grübeln bringt, weckt bei Kindern das blanke Staunen. Explorhino, die Werkstatt für junge Forscher an der Hochschule Aalen, gibt der kindlichen Neugier und der jugendlichen Entdeckerlust ein weites Betätigungsfeld.

Schon im Vorschul- oder Grundschulalter werden die ganz Kleinen spielerisch an
die WasseraufzugNaturwissenschaften herangeführt. Da werden Waagen selber konstruiert, Blitze erzeugt oder Eiskuchen gebacken. Am besten kommt man all diesen Geheimnissen im Team auf die Spur – Schulklassen oder Feriengruppen sind willkommen. Der absolute Hit ist es natürlich, die eigene Geburtstagsparty mit Freunden im Forscherlabor zu feiern.

Für Jugendliche ist Explorhino ein großes Probierfeld, die eigenen Neigungen und Fähigkeiten zu erproben. Schon mancher zukünftige Naturwissenschaftler oder Diplom-Ingenieur hat sich hier seine ersten Sporen verdient. Der Girls-Day richtet sich gezielt an Mädchen, als BOGY-Praktikumsplatz ist Explorhino anerkannt und beliebt.